Unser Haus

Das Flößer- und Gasthaus Goldener Anker wurde im Jahre 1722 erbaut. Es symbolisiert als letztes verbleibendes Flößerhaus im Stadtkreis Pforzheim die einstige wirtschaftliche Bedeutung der Schwarzwaldflößerei. Erbauer des Hauses ist der Schultheiß, Zoll- und Floßherr Christoph Trautz, der gemeinsam mit dem Holzkönig Johann Jacob Vischer aus Calw im Jahr 1713 die erste Flößerkompanie des Enz-Nagold-Raumes für den holländischen Holzhandel gründete. Mit beträchtlichen finanziellen Mitteln ausgestattet, bekundete die Flößerfamilie Trautz mit dem Bau des Goldenen Ankers ihre gesellschaftliche Stellung im Dorf. Der Wappenstein über dem Eingang zum Gasthaus erinnert an das Gründungsjahr 1722. Genau zwei Jahrhunderte später wurde das Obergeschoss des Gebäudes unter städtischer Regie zu Wohnzwecken umgebaut. Auch der Gastraum diente nicht immer seinem ursprünglichen Zweck, von 1981 bis 1994 war hier der Pforzheimer Penn Club 2000 e.V. mit einem Jugend- und Kulturzentrum untergebracht, später mietete der Motorradclub der Stadtwerke Pforzheim die Räume für Clubtreffen. Im Jahr 2005 nahm die Besitzerin des Gebäudes, die STADTBAU GmbH, die Überlegungen wieder auf, das Gebäude seiner ursprünglichen Verwendung zuzuführen. Zusammen mit der Gesellschaft für Beschäftigung und berufliche Eingliederung mbH Pforzheim (GBE) konnte im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative EQUAL der Umbau und die Modernisierung durchgeführt werden und gleichzeitig Langzeitarbeitslosen im Baubereich eine Beschäftigung ermöglicht werden. Unterstützt wurden sie dabei von Handwerksbetrieben aus Dillweißenstein. Heute werden im Goldenen Anker Frauen und Männer in Berufen des Gastgewerbes qualifiziert (Projekt Quafé / Quafé Bausteine). Dank eines engagierten Miteinanders von unterschiedlichen Akteuren aus dem Bereich Stadtverwaltung, Beschäftigungspolitik, Gastronomie / Touristik und Bau in Pforzheim konnte der Goldener Anker am 6. Dezember 2006 wieder eröffnet werden und thront in alter Pracht auf dem Felsen bei der Weißensteiner Bogenbrücke.

Feiern in unserem Haus

In unserm großzügigen Gastraum mit dem schönen alten Holzboden haben 50 Personen Platz. Aus den bodentiefen Fenstern bietet sich ein herrlicher Blick auf die steinerne Brücke und die Nagold. Mit einer reduzierten Auswahl an Materialien und einer klaren und bescheidenen Innengestaltung hat unsere Innenarchitektin Katja Löwer einen würdevollen Rahmen für den Alltag und Veranstaltungen besonderer Art geschaffen.

 

In unseren beiden Nebenräumen mit 20-24 Plätzen können Feiern ausgerichtet, Sitzungen abgehalten werden oder Vereinstreffen stattfinden. Unser Team berät Sie gerne bei der Planung Ihrer Veranstaltung.

 

Wenn Sie eine Feier bei uns ausrichten möchten, helfen wir Ihnen gerne bei der Menüauswahl.

Unser professionelles Gastroteam berät Sie gerne.

Tagungsräume im Goldenen Anker

Der Goldene Anker bietet drei schöne Tagungsräume für bis zu 20 Personen. Ein Ort, wo Sie sich auf die Inhalte konzentrieren können und in einer schönen Umgebung auch eine Pause geniesen können. Bitte fragen Sie uns für nähere Informationen an. 

schmackhaftes Catering

Wir bieten für jeden Anlass und Geschmack das passende Buffet oder ofenwarme Menüs aus unserer Anker-Küche. Unsere Speisen sind wie immer selbstgemacht und frisch zubereitet. Sehr gerne beraten wir Sie persönlich.

Mehr finden Sie hier.